Asiatische Streifenhörnchen

Asiatische Streifenhörnchen


Erster Freilauf

 

 

Erster Freilauf

 

Wenn sich ein Streifenhörnchen ein paar Wochen ohne Angst in der Voliere bewegt und auch Futter am Gitter annimmt, kann man durchaus einen ersten Freilauf wagen. Beim ersten Freilauf sollte man in jedem Fall viel Zeit einberechnen. Wenn man unter Termindruck steht, sollte man es lieber lassen!

 

Vor dem Freilauf müssen erst alle Gefahrenquellen beseitigt werden.  Erst wenn man sicher ist, dass der ganze Auslaufbereich “hörnchensicher” ist, kann man zum nächsten Schritt übergehen.

Gefahren im Auslaufbereich

 

Beim ersten Freilauf ist es entscheidend sich selbst und vor allem dem Streifenhörnchen viel Zeit einzuräumen. Wichtig ist es dabei, sich ruhig zu verhalten, keine Hektik zu verbreiten und das Streifenhörnchen selbst entscheiden zu lassen, wann und wie es den ersten Kontakt zum Halter sucht. Sobald man die Voliere geöffnet hat, setzt man sich am besten ganz entspannt hin und nimmt ein paar Nüsse in die Hand. Jetzt ist es wichtig Geduld zu haben, denn manchmal kann es eine ganze Weile dauern, bis das Streifenhörnchen den Mut aufbringt, seine vertraute Behausung zu verlassen. Wenn das Streifenhörnchen nach einer halben Stunde noch keine Anstalten gemacht hat, seine Voliere zu verlassen, dann schliesst man diese am besten wieder und versucht es ein anderes mal erneut.

 

Die meisten Streifenhörnchen lassen sich jedoch nicht lange bitten, denn meist ist ihre Neugier grösser, als ihre Angst. Einmal draussen, beginnen sie meist umgehend damit, vorsichtig und schwanzwedelnd die fremde Umgebung zu erkunden. Nicht selten kehren sie dabei regelmässig in ihre Voliere zurück, um sich selbst Mut zu machen und sich zu versichern, dass dort alles in Ordnung ist.

 

Sobald das Streifenhörnchen etwas selbstsicherer wirkt, kann man dazu übergehen, ihm die Nüsse anzubieten. Auch hier sollte man nichts erzwingen, sondern ruhig abwarten, was passiert. In der Regel dauert es aber nicht lange, bis das Streifenhörnchen sich das Leckerli abholt.

 

Ist das Eis erst einmal gebrochen, wird das Streifenhörnchen danach immer wieder kommen, um zu schauen, ob man etwas Leckeres anzubieten hat. Es ist durchaus normal, dass sie sich das Futter erst mal in die Backentaschen stopfen, um sich dann einen  ruhigen, sicheren Platz zu suchen, bevor sie dann in aller Ruhe zu fressen beginnen.

 

Um den ersten Freilauf möglichst entspannt zu beenden, sollte man abwarten, bis das Streifenhörnchen auf seinen Runden von selbst wieder in seine Voliere zurück kehrt. Diesen Moment kann man nutzen, die Voliere wieder zu schliessen.

 

Leider funktioniert dieses Vorgehen nicht immer so reibungslos. Manche Streifenhörnchen scheinen einen sechsten Sinn dafür zu haben, wann der Halter den Freilauf beenden möchte und kehren dann partout nicht in ihre Voliere zurück.

 

Hier einige Tricks wie man sein Streifenhörnchen zurück in die Voliere locken kann

 

Streifenhörnchen bei seinem ersten Freilauf

 



Top - Seitenanfang

M. Hemmi / L. Bollmann • Emmentalstrasse 59 • 3414 Oberburg (CH) • E-Mail: info@burunduk.ch

Streifenhörnchen Homepage www.burunduk.ch • Streifenhörnchen- Forum www.forum.burunduk.ch


Fotos, Videos, Grafiken und Texte sind urheberrechtlich geschützt!


©2018 Entries (RSS) and Comments (RSS)  Raindrops Theme